Interview: Marcel Baumann

Du hast gerade das Eberhardts in Hamburg, zusammen mit Nico Barich eröffnet . Wenn ich soweit alles richtig verstanden habe, habt ihr die das Lokal in dem früher die „Old Fashion Bar“ von Achim F. Eberhardt war übernommen und dort nun das „Eberhardts“ aufgemacht. Erzähl doch mal ein paar Worte zu eurem Barkonzept.

Fast richtig. Nico und Ich haben am 26.09.11 die Bar eröffnet, doch ist es seit 2001 nicht mehr die Old Fashion Bar. 2001 übernahm Nico die Old Fashion Bar von Achim F. Eberhardt und eröffnete die Bar Zwo11, die er 10 Jahre erfolgreich führte. Nachdem ich Nico kennenlernte, quatschten wir öfter über die Old Fashion Bar und entschieden uns dem Zwo11 ein neues Image zu verpassen. Da wir kaum eine bessere Geschichte haben konnten tauften wir das neue Baby gleich mit dem Namen „Eberhardts“ und bauten eine komplett neue Bar!
Das Konzept der Bar ist eigentlich ganz simpel. -Wir wollen eine gute Bar betreiben-. Das ist natürlich subjektiv. Wir haben ein kleines klassisches Barmenü, haben eine geschlossene Tür an der man klingeln muss, welche natürlich nicht zur selektion geschlossen ist sondern um die Bar nicht zu voll werden zu lassen. Wir nehmen Gaderobe entgegen und platzieren die Gäste. Eigentlich möchte ich gar nicht so viel verraten.
Kommt einfach vorbei und habt einen schönen Abend.

Vor ein paar Tagen konnte man auf Facebook lesen das ihr mit Achim F. Eberhardt und seiner Gattin zusammen gesessen habt. Wie hat Herr Eberhardt auf die Bar reagiert und wie war euer Zusammentreffen?

Das Zusammentreffen war für mich etwas ganz besonderes, da ich Herrn Eberhardt vorher noch nie persönlich begegnen durfte.
Er ist ein Mann mit Stil und Humor. Er gab uns einige Tipps und er erzählte ein paar Bargeschichten. Wir hoffen das wir Herrn Eberhardt öfter an der Bar als Gast haben werden.

Eberhardts - HH

Eberhardts - HH

Ein kurzer Rückblick. Wie bist Du eigentlich zu deinem Job hinter dem Tresen gekommen? Was hat sich seitdem alles in der deutschen Barszene verändert und wie empfindest du die Veränderungen?

Angefangen habe ich vor ca. 8 oder 9 Jahren. Damals war ich aber eine Pina Colada und Caipi Schleuder worauf ich sehr stolz bin.

Ich habe schon echt viele verschiedene Konzepte kennenlernen dürfen. Ich habe Pina Coladas etc. wie ein Weltmeister produziert, ich habe in Sterne Restaurants gearbeitet aber auch schon in einem sehr bekannten Hamburger Tabledance-Schuppen.

Klassische Drinks zu lernen habe ich Herrn Meyer zu verdanken, der mich Anfangs als Gast im Le bon lion ertragen musste, mich dann aber sogar einstellte. In der Le Lion-Zeit durfte ich am meisten lernen, was allerdings auch ziemlich schnell gehen kann wenn man Barkollegen hat wie Meyer, Kappes oder Goncalo! Der Mixology habe ich allerdings auch eine Menge zu verdanken. Helmut Danke!!!

War die eigene Bar schon immer ein Traum von dir oder hat sich das alles eher „zufällig“ ergeben?

War schon immer ein Traum und ist auch immer noch einer! Kinders….das war doch noch nicht alles!

Man hat die die letzten Jahre sehr viel und erfolgreich auf Wettbewerben und Veranstaltungen gesehen. Wirst Du weiterhin viel unterwegs sein oder beschränkt sich deine Arbeit zukünftig mehr auf deine eigene Bar in Hamburg?

Meine Wettbewerbszeit wird definitiv etwas einschlafen, aber ob ich ganz damit aufhören werde weiß ich noch nicht. Macht halt riesig Spaß.

Secret Ingredients

Secret Ingredients

Marcel „Champagner“ Baumann. Auf vielen Fotos im Netz sieht man dich mit einer Flasche Champagner oder zumindest mit einem Glas. Auf der Facebookseite des Eberhardts ist ebenfalls vermerkt „Wir servieren Champagner und exzellente Getränke“. Wann fing bei dir der Faible für Champagner an und gib doch mal für unsere Leser drei Empfehlungen für guten Champagner und das Rezept deines Champagner-Liebling-Cocktails.

Baumann…Champagner!!! Ich trinke ihn halt einfach gerne :)

Meine Empfehlung:
Egly-Ouriet
Bollinger

Pierre Moncuit

Du hast wenn ich mich recht erinne deinen Facebookaccount vor einigen Monaten gelöscht. Das Eberhardts wiederrum hat nun einen eigenen Account. Vor kurzem hast Du auch wieder angefangen auf deinem „Baumanns Bar Blog“ wieder was zu schreiben. Was hat dich damals zu der Sperrung deines Facebook-Accounts bewogen und wie ist dein Verhältnis zu den „Sozialen Medien“?

Ich liebe die sozialen Netzwerke und sie sind in der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. Man muss nur damit umgehen können. Da hatte ich bei meinem „privaten“ Account so meine Probleme! War eine persönliche Entscheidung die ich bis jetzt noch keineswegs bereue!

Marcel Baumann im Löwen (Quelle: Bitters Blog)

Marcel Baumann im Löwen (Quelle: Bitters Blog)

Ich wünsche Dir viel Glück mit deiner neuen Bar. Nun kommen noch schnell die obligatorischen drei Standardfragen.

Was war dein zuletzt getrunkener alkoholischer Drink?

Bier und wenn das nicht zu den Drinks zählt dann war es ein Green Point

Welche 3 CDs findet man bei Dir regelmässig in deinem CD-Player?

Titel der Cds verrat ich nicht…sind einfach zu gut! aber wir spielen Funk!

Möchtest Du noch irgendwas loswerden?

Wie Herr Schumann man auf diese Frage geantwortet hat: NÖ!

Marcel, vielen Dank für das Interview.

, , , , , , , ,

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Du mußt 18 Jahre alt sein um diese Seite betreten zu dürfen.

Bitte gebe dein Alter an:

- -